kinky Princess
kinky Princess Zuleikas Wishlist Stuff I like

Opening time

  • Monday 8.00 - 18.00
  • Tuesday 8.00 - 18.00
  • Wednesday 8.00 - 18.00
  • Thursday 8.00 - 18.00
  • Friday 8.00 - 18.00
  • Saturday 9.00 - 15.00
  • Sunday Closed Day


Book Online

* Please Fill Required Fields *
Enter map embed code here ...
Creative Studio 99, New York Avenue, New York, USA 10000
Phone: (+1) 555-500-9898
Fax: (+1) 555-555-9797
Email: info@haircut.domain
Web: www.haircut.com

CORONA-INFO

Home / Allgemein / CORONA-INFO

CORONA-INFO

Allgemein / 29. Oktober 2020 / 2 Comments

Update 29. Oktober 2020
Wie ihr alle mitbekommen haben solltet, kommt es in D zum Teil-Lockdown. Ich setze in D weiterhin keine Termine um.  Stammgäste dürfen mir schreiben, sobald sich die Situation gebessert hat.
Für November sieht es aufgrund der hohen Infektionszahlen schlecht aus.
Wir können nur hoffen, dass es ein Licht am Ende des Tunnels gibt und wir alle diese Krise weiterhin durchstehen und die Politik mir und anderen Solo-Selbstständigen nicht noch weiter den Boden unter den Füßen wegreißt. Zeigt Solidarität mit Sexarbeitenden, KünstlerInnen, Bedürftigen und Risikogruppen und passt auf einander auf.

Termine in der Schweiz weiterhin nach Absprache und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich.
Je nachdem, wie sich die Zahlen entwickeln, werden die einzelnen Einreise- und Quarantänebestimmungen angepasst. Ich informiere meine Gäste bei Änderungen persönlich.
Danke für euer Verständnis, Treue und eure Mithilfe die letzten Monate.


Update 22.8.
Mithilfe von Klagen und nach zahlreichen Protesten wurde in einigen Städten erreicht, dass einzelne Locations wieder öffnen dürfen. In manchen Gegenden sind Hotelbesuche wieder möglich.
Eine aktuelle Übersicht über die Lage in den Bundesländern findet ihr hier.
Ich setze in D ausschließlich nach Absprache mit meinen Stammgästen vereinzelt Termine um.

Update 1. Juli 2020
Ich hatte mir vorgenommen, hier weiterhin aktuell auf dem Laufenden zu halten, wie es in Deutschland rechtlich weitergeht. Aber die politische Arbeit, der Versuch, meine Existenz zu sichern, das Pendeln zwischen Schweiz und Deutschland und die ewigen Diskussionen ziehen gerade wirklich zu viel Energie. Ich habe tatsächlich “nebenbei” noch sowas wie ein Privatleben, das in den letzten Monaten zu sehr leiden musste.
Gäste können mich in Zürich wieder besuchen und sich auf Twitter unter den aktuellen Hashtags oder im Internet selbst informieren. Denn es passiert viel derzeit und es herrscht absolutes Chaos und man verliert langsam den Überblick über die Verordnungen.
Während z. B. einige Bundesländer Sexarbeit nun teilweise vorauss. bis OKTOBER verboten haben, haben andere gar kein Datum zur Orientierung veröffentlicht. Besonders makaber wirkt dies, wenn man bedenkt, dass Kontaktsport und Events bereits erlaubt sind und unter anderem auch Pornokinos und Swinger-Locations wieder geöffnet sind.
Eine Kollegin aus MV hatte vorläufig einen Erfolg vor Gericht, der nun durch die neue Verordnung direkt wieder zunichte gemacht wurde. An anderer Stelle wird noch geklagt, diskutiert, verzweifelt. Manche Kolleg_Innen haben Angst, ihre Wohnung / Location zu verlieren, da sie nicht mehr zahlungsfähig sind, andere arbeiten illegal. Einer Sexarbeiterin aus FFM wurde das Neugeborene vom Jugendamt weggenommen, weil sie als Sexarbeitende momentan nicht nachweisen konnte, finanziell etc. für das Kind aufkommen zu können. So sieht also Schutz von Sexarbeiter_Innen in Not aus? Danke für nichts.
Die Medizinerin Dr. Johanna Claass berichtet in diesem Interview von ihren Erfahrungen in der Beratungseinrichtung Casablanca in HH und wie die Situation sich auf die teilweise eh schon prekäre Lage einzelner auswirkt.
Wir kämpfen gerade an verschiedenen Fronten und sehen, was auf uns zukommen würde, wenn tatsächlich ein dauerhaftes Sexkaufverbot in D inklusive Freierbestrafung eingeführt werden würde.
Die Lage ist beschissen. Und ich bin müde. Aber ich bin körperlich gesund und freue mich, dass ich derzeit genug Rückhalt und Unterstützung in meinem Umfeld habe, um die Situation zu meistern.
Stay healthy and keep your mind open and kinky!


Update 27. Mai
Schweiz öffnet die Grenzen am 8. Juni. Betriebe inklusive Erotikbetriebe dürfen öffnen.
Ab Mitte Juni sind Termine mit mir möglich. –> Hier geht`s zu den Terminen.
–> Hier geht es zum Schutzkonzept für Erotikbetriebe.

Update 21. Mai
Wie erwartet nutzen einige (aktuell 16 Abgeordnete, die einen offenen Brief an die Länder unterzeichnet haben, allen voran natürlich mal wieder Leni Breymeier (SPD)) das Corona bedingte Berufsverbot nun, um Prostitution ganz zu verbieten bzw. sich für das Sexkaufverbot nach dem schwedischen Modell einzusetzen, was unter anderem dazu führen würde, dass zahlende Kunden kriminalisiert und bestraft werden, die Gewalt gegen Sexarbeitende steigen und jeder, der mich in meiner Arbeit in irgendeiner Weise unterstützt (z. B. Vermieter oder ein Fahrer, der mich zu einem Termin fährt) sich wegen “Förderung von Prostitution” strafbar machen würde.
Ich denke, es ist klar, dass all das weder in meinem und erst Recht nicht in eurem Sinne wäre.
Informiert und solidarisiert euch.

Update 12. Mai 2020:
Datum betreffend der möglichen Wiedereröffnung der Locations in der Schweiz wurde von September auf 7. Juni geändert. Hygienekonzepte werden ausgearbeitet. Grenzen sind weiterhin jedoch dicht.
Baden-Würrtemberg prüft eingegangene Hygienekonzepte, möchte sich aber zu einem möglichen Datum für die Erotikbranche noch nicht äußern.

Update 8. Mai 2020:
Nach der aktuellen Verordnung bleibt trotz Lockerungen an verschiedenen Stellen Sexarbeit jeglicher Art WEITERHIN VERBOTEN.
Das Verbot gilt nun voraussichtlich bis Anfang SEPTEMBER, Änderungen vorbehalten.

Wer mich finanziell unterstützen mag, um mir in dieser Krise etwas zu helfen, darf das über PayPal, mit einem Gutschein oder einer Überweisung tun. (Zahlungsoptionen in den FAQs)
Online-Sessions, schriftlicher Kontakt, Keuschhaltung über Distanz oder Voice-Mails sind im Rahmen von begrenzten Szenarien wie z. B. der Online-Challenge möglich.


Update 30. April 2020:

Mich erreichen täglich Anfragen, daher nochmal der deutliche Hinweis, dass Sexarbeit jeglicher Art WEITERHIN VERBOTEN ist, die Locations geschlossen sind, es bereits auch polizeiliche Kontrollen gab und unter anderem Geld- oder gar Haftstrafe drohen.
Abgesehen von der rechtlichen Lage will ich auch aus ganz persönlichen und privaten Gründen vorerst keine Sessions umzusetzen.
_______________________________________________________

Update 17.3.
Das Studio in Zürich ist bis mindestens Ende April geschlossen.
Prostitutionsstätten in BaWü sind bis bis auf weiteres (letzte Info war bis Juni) geschlossen und auch Treffen in privaten Locations sind nicht möglich.
Aktuelle Info für Gäste und SW vom BESD:
https://berufsverband-sexarbeit.de/?p=17313

Aktuelle Infos zur Stadt Karlsruhe bzgl. Prostitution.

STAY AT HOME CHALLENGE

Update 16.3.
In Bayern wird nun wie erwartet der Katastrophenfall ausgerufen.
Demnach ist mein Nürnbergaufenthalt natürlich abgesagt.

Update 15.3.
Grenzen zur Schweiz sind ab morgen dicht.
Es gibt Ausnahmen für Berufspendler, ich gehe jedoch davon aus, keine Arbeitsbewilligung für März / April zu bekommen,
kläre das noch mit dem Amt ab.

Update 14.3.
Karlsruhe: u. a. nun auch Prostitutionsstätten dicht, SM Event heute Abend abgesagt!
Meine Gäste für Nürnberg bitte ich um Geduld, wir stehen in Kontakt mit dem Amt. Bisher kein Verbot ausgesprochen.
Es ist eine Katastrophe für mich und meine Kolleg_innen.
Ich dreh durch.

https://corona.karlsruhe.de/aktuell/allgemeinverfuegung-der-stadt-karlsruhe

Update 13.3. 15h
In Stuttgart wurde nun auch Prostitution jeglicher Art untersagt.
Volle Soli an meine Kolleg_innen! Unterstützt euch so gut es geht!
Die Politik tut es schließlich nicht, will stattdessen Frauen direkt auf die Straße setzen:
https://www.youtube.com/watch?v=E5eELlvbl3

___________________________________________________________

Ursprünglicher Beitrag 12.3.:

Hallo meine Lieben.

Ich bin vorerst für meinen nächsten Nürnberg-Besuch ausgebucht und nehme keine weiteren Termine mehr an.
Falls es aufgrund einer Absage eine Möglichkeit eines spontanen Termins ergibt,
erfahrt ihr es in den aktuellen TERMINEN IM BLOG.

!!! HYGIENE-INFO !!!
(hier geht`s zur aktuellen Info vom Berufsverband sexueller Dienstl.)

Bisher bin ich gesund und ich hoffe, ihr auch, aber die Situation verschlimmert sich täglich und ich möchte,
dass ihr mithelft, das Risiko und den Verlauf etwas einzudämmen.
Auch wenn Corona für gesunde Menschen mit gutem Immunsystem in den meisten Fällen nicht tragisch verläuft,
leidet unser Gesundheitssystem gerade extrem, schlimm betroffen sind außerdem die Schwächsten unserer Gesellschaft und Menschen mit Vorerkrankungen und gerade für Künstler, Selbstständige und Menschen aus bestimmten Branchen sind auch die finanziellen Konsequenzen fatal.
Falls ihr also die Möglichkeit habt, z. B. eure Lieblingskünstler jeglicher Art zu unterstützen, ist jetzt die richtige Zeit, Bücher, Online-Angebote, Merchandise oder ähnliches zu kaufen.
Achtet auf eure Liebsten, schaut nach euren alten oder kranken Nachbarn oder Familienmitgliedern, die evtl. nicht selbst einkaufen gehen können oder auf Familien, die auf Hilfe angewiesen sind, da Schulen und Kindergärten geschlossen sind und sie keine Kinderbetreuung haben.

Wer Teil des Prinzessinnenreichs ist, muss auch in der realen Welt da draußen zeigen, dass er die Gunst der Krone verdient hat und zeigt sich solidarisch und hilfsbereit.
Prinzessin dankt es ihrem Volk 🙂

Ich habe mich vorerst entschieden, den Nürnbergaufenthalt nicht abzusagen, solange ich selbst gesund bin, da der finanzielle Schaden für mich sehr hoch wäre, u.a. weil Hotel und Studio etc. bereits gebucht sind.
Ich werde aber im April dann vermutlich meine Sessiontermine minimieren und schauen,
wie sich die Situation entwickelt.
Ich bitte um Verständnis, dass es momentan schwierig für mich ist, verbindliche Termine auszumachen.

Ich bitte euch außerdem darum, von einer Session abzusehen, wenn ihr erkrankt seid bzw. Symptome einer Grippe (Fieber, Kopfweh, Gliederschmerzen, Schnupfen) oder Corona (v. a. Fieber, trockener Husten) verspürt.

Bitte nehmt Routine-Hygiene-Maßnahmen etwas ernster als eh schon, fasst euch wenn möglich nicht ins Gesicht und reinigt immer mal wieder das, was oft angefasst wird (Handy, Türklinken, Lichtschalter, Laptop-Tastatur).
Achtet auf die generell angebrachte Etikette bzgl. Husten und Niesen (in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)

Ich hoffe, wir überstehen die Zeit, ich wünsche euch und euren Liebsten alles Gute.
Bis bald!

Liebe Grüße
Zuleika

2 Comments
  • Kleiner Werwolf | März 23, 2020 | Antworten

    Ich hoffe sehr das du diese Kriese auch gut überstehst und du einfach Gesund bleibst…Das du bald wieder deinen Job ausleben kannst…

    Denke an dich…dein kleiner Fan aus dem Hohnen Norden…

    Der kleine Werwolf

Leave a reply

What is 3 + 5?

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere